Vorsorgeverfügungen

Vortrag
Jeder kann wegen eines Unfalls oder einer schweren Erkrankung, auch für einen vorübergehenden Zeitraum, geschäftsunfähig oder einwilligungsunfähig sein. Eltern, Kinder, Partner können dann nicht für den Angehörigen entscheiden, sind nicht die gesetzlichen Vertreter. Für die Situationen der eigenen Entscheidungsunfähigkeit können Sie mit einer Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung oder Patientenverfügung vorsorgen.

Der Vortrag der Behindertenhilfe Westpfalz e.V. ist kostenfrei, doch Anmeldung erforderlich.

1 Nachmittag, 07.11.2022
Montag, 14:00 - 16:00 Uhr
1 Termin(e)
Behindertenhilfe Westpfalz e.V.
222.97102
Außenstelle Weilerbach
kostenfrei

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
jetzt anmelden

Weitere Veranstaltungen von Behindertenhilfe Westpfalz e.V.

Vortrag
222.75102
Do 20.10.22
14:00– 16:00 Uhr
Spesbach
Plätze frei
Vortrag
222.56103
Mi 09.11.22
10:00– 12:00 Uhr
Otterberg
Plätze frei