Rassismus und Diskriminierung aus philosophischer Sicht

Vortrag
pixabay

In diesem Vortrag bietet der Dozent gute nachvollziehbare Begründungen der Gleichheit aller Menschen an, um von daher den abwertenden Kern allen Rassismus‘ aufzuweisen. Beispiele für die realen Folgen solch diskriminierender Einstellungen werden anhand der – weithin unbekannten - sog. „Kongo-Gräuel“ (als Beispiel für den Einsatz physischer Gewalt) und der sog. „Sklavenbibel“ (als Beispiel für Rassismus auf kommunikativer Ebene) kurz vor Augen geführt. Darüber hinaus wird Rassismus als nur eine Art von Diskriminierung überhaupt aufgewiesen. Alles anhand von Beispielen - und nicht ohne gemeinsame Diskussion. Zum Abschluss wird noch auf das aller Abwertung entgegenstehende Ideal der Menschenwürde eingegangen.



Gefördert von Land Rheinland-Pfalz mit Mitteln der politischen Bildung.

1 Vormittag, 20.10.2024
Sonntag, 10:00 - 12:00 Uhr
1 Termin(e)
So 20.10.2024 10:00 - 12:00 Uhr Bürgerhaus Weilerbach, Schulstraße 6, 67685 Weilerbach, Bürgertreff, 1. Etage
Anton Schmitt
242.92110
Außenstelle Weilerbach
5,00 €

Belegung: 
Plätze frei
(Plätze frei)
  1. Weitere Veranstaltungen von Anton Schmitt

    1. Wie praktiziere ich die Umsetzung von Menschenwürde im Alltag - Vorschläge aus philosophischer Sicht242.53103 neu 

      Vortrag
      10.10.24 (1-mal) 18:30 - 20:30 Uhr
      Otterbach
      Plätze frei
      (Plätze frei)
    2. Wie praktiziere ich die Umsetzung von Menschenwürde im Alltag - Vorschläge aus philosophischer Sicht242.92111

      Vortrag
      11.10.24 (1-mal) 18:30 - 20:30 Uhr
      Weilerbach
      Plätze frei
      (Plätze frei)
    3. Rassismus und Diskriminierung aus philosophischer Sicht242.53101 neu 

      Vortrag
      13.10.24 (1-mal) 10:00 - 12:00 Uhr
      Otterbach
      Plätze frei
      (Plätze frei)
    4. Philosophie verstehen: Was ist ein "gutes Leben"?242.24130

      07.11.24 - 21.11.24 (3-mal) 18:30 - 20:30 Uhr
      Frankenstein
      Plätze frei
      (Plätze frei)